< Back

ADSW-Gipfel: Maßnahmen zum Klimaschutz zu ergreifen





- Im Rahmen der Abu Dhabi Sustainability Week wird der virtuelle ADSW-Gipfel Staatsoberhäupter, politische Entscheidungsträger:innen, führende Wirtschaftsführer:innen und Technologievorreiter:innen zusammenbringen
- Auf der Tagesordnung stehen die sozialen, wirtschaftlichen und innovativen Möglichkeiten für Klimaschutzmaßnahmen und die Umsetzung von Konzepten für eine Co2-neutrale-Zukunft

Am Rande der Abu Dhabi Sustainability Week (ADSW), der von Masdar veranstalteten globalen Plattform zur Beschleunigung der nachhaltigen Entwicklung, wird der ADSW-Gipfel am Montag, 17. Januar 2022, virtuell abgehalten. Die Veranstaltung soll dazu beitragen, die globale Agenda für die Bewältigung der dringendsten globalen Herausforderungen im Nachhaltigkeitsbereich  festzulegen. 

Der ADSW-Gipfel wird Staatsoberhäupter, politische Entscheidungsträger:innen, Führungskräfte aus der Wirtschaft und Technologievorreiter:innen zusammenbringen, die im Dialog Maßnahmen zur Erreichung einer CO2-neutralen-Zukunft skizzieren werden. Der ADSW-Gipfel wird in verschiedenen Zeitzonen parallel online übertragen und somit ein breites Publikum in verschiedenen Regionen und auf einer 
Vielzahl von Märkten ansprechen. 

Die Umsetzung der globalen Netto-Null-Ziele und der Kurs zur COP28-Klimakonferenz werden die Hauptthemen der Diskussionen auf dem ADSW-Gipfel sein. Des Weiteren wird es auch wichtige Sitzungen zur weltweiten Energiewende, der Zukunft des Transportwesens, dem Gesundheits-Energie-Nexus, zur Kohlenstoffbindung und -speicherung, zur blauen Wirtschaft und zu der zunehmenden Bedeutung von Umwelt-, Sozial- und Governance-Kriterien bei der Entscheidungsfindung geben. 

Mohamed Jameel Al Ramahi, Chief Executive Officer von Masdar, erklärte: "Wir sind in eine neue Ära der Nachhaltigkeit eingetreten, in der wir in Politik, Wirtschaft und Technologie zusammenarbeiten müssen, um den Klimawandel einzudämmen. Wir erleben bereits jetzt eine Beschleunigung des Einsatzes sauberer Energien auf der ganzen Welt, zu der Masdar beiträgt, und dieses Tempo wird sich in den kommenden Monaten und Jahren auch in anderen Branchen widerspiegeln, wenn wir gemeinsam auf eine Netto-Null-Zukunft hinarbeiten.

"Die VAE übernehmen eine führende Rolle bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen und haben bewiesen, dass sie Herausforderungen in Chancen verwandeln können. Internationale Veranstaltungen wie diese werden dazu beitragen, den Boden für die COP27 in Ägypten und die COP28, die 2023 in den VAE stattfinden wird, zu bereiten, und werden die Position unseres Landes als Zentrum der Nachhaltigkeit weiter festigen." 

Zu den bestätigten Redner:innen des ADSW-Gipfels gehören u.a. die Präsidentin der Republik Singapur, Halimah Binte Yacob, der Vorsitzende des Energieministeriums von Abu Dhabi, Aiwadha Murshed Ali Al Marar, der Vorsitzende des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung von Abu Dhabi, Mohamed Ali Al Shorafa Al Hammadi, Catherine MacGregor, CEO von ENGIE, Dr.-Ing. Christian Bruch, Präsident und CEO von Siemens Energy, Richard Edelman, CEO von Edelman, und Dr. Sylvia Earle, Präsidentin und Vorsitzende von Mission Blue. Die vollständige Liste der Referent:innen kann auf der Internetseite der ADSW eingesehen werden.

Die letztjährige Ausgabe des ADSW-Gipfels, die virtuell stattfand, wurde online über 3 Millionen Mal aufgerufen. Zu den Hauptredner:innen zählten Fürst Albert II. von Monaco, COP26-Präsident Alok Sharma MP, Khaldoon Al Mubarak, Geschäftsführer & Group Chief Executive Officer der Mubadala Investment Company, und Laurence Fink, Vorsitzender und Chief Executive Officer von BlackRock, Inc.

Als internationales Forum zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung, des Wissensaustauschs und der Innovation steht die ADSW im Einklang mit den "Principles of the 50" der VAE, die einen Kurs für den Wohlstand des Landes in den nächsten fünf Jahrzehnten vorgeben. 

Als eine der größten Konferenzen ihrer Art bietet die ADSW zudem eine globale Plattform für Zusammenarbeit, Wissensaustausch, Investitionen und Innovation und begrüßt jedes Jahr mehr als 45.000 Teilnehmende aus über 170 Ländern. Auch über 1.000 internationale Unternehmen sind bei der einwöchigen Veranstaltung vertreten. 

Neben dem ADSW-Gipfel bietet die ADSW eine Reihe hochrangiger Veranstaltungen, die von Samstag, 15. Januar, bis Mittwoch, 19. Januar 2022, stattfinden, darunter:  15.-16. Januar - IRENA-Versammlung, Atlantic Council Global Energy Forum, 17. Januar - Eröffnungsfeier und Verleihung des Zayed-Nachhaltigkeitspreises, 17.-19. Januar - World Future Energy Summit, Innovate, Youth 4 Sustainability Hub, 18. Januar - WiSER Forum, 19. Januar, Abu Dhabi Sustainable Finance Forum. 

Einzelheiten zur Anmeldung für den ADSW-Gipfel und weitere Veranstaltungen im Rahmen der ADSW finden Sie unter www.adsw.ae.